|      |   

Goll: FDP fordert seit 2015 Übernahme des Schmerzensgelds wie es erst jetzt von Grün-Schwarz angestrebt wird

Ulrich Goll

Weniger Selbstbeweihräucherung und mehr zügiges Handel würde der Landesregierung gut anstehen

Zur Meldung, Polizisten, die Opfer einer Gewalttat werden, sollen nach dem Willen der Landesregierung auch dann Schmerzensgeld erhalten, wenn der Täter es nicht selbst zahlen kann, sagte der innenpolitische Sprecher der FDP/DVP-Fraktion, Prof. Dr. Ulrich Goll:

„Seit dem Jahr 2015 fordern wir eine solche Übernahme, die es in Bayern schon seit geraumer Zeit gibt. Statt Selbstbeweihräucherung zu betreiben, sollten sich Innenminister Strobl, CDU und Grüne fragen, warum sie nicht schon viel früher diesen Vorschlag der FDP aufgegriffen haben.“

 

Als PDF Datei herunterladen

Mitteilung Nr. 11/10/2018

Abgeordnete: