Pressemitteilung

10.Juni 2012

Trotz holprigen Starts kann der Dialogprozess eine große Chance sein – Zu Meldungen, wonach der Filderdialog doch noch – wenn auch holprig – zustande komme, sagte der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Jochen Haußmann:

„Es freut mich, dass doch noch 65 Bürgerinnen und Bürger für die Teilnahme am Filderdialog gefunden werden konnten. Das Signal steht somit auf Grün. Jetzt geht es darum, dass auf Grundlage der Maßgaben der Finanzierungsvereinbarung mögliche Gestaltungsalternativen des Filderbahnhofs zeitnah diskutiert und konsentiert werden. Staatsrätin Gisela Erler hat selbst mehrfach geäußert, dass es diesen Rahmen zu wahren gilt. Diskussionen über die Frage, ob die Gäubahn an den Flughafen überhaupt angebunden wird, sind deshalb völlig verfehlt. Die Anbindung wurde bereits vertraglich fixiert und hieran sollte man sich auch halten. Wir brauchen jetzt einen Wettstreit um die beste Idee der Bahnhofsgestaltung am Flughafen. Hier müssen verschiedene und schwierige Fragen unter einen Hut gebracht werden. Ich würde mich freuen, wenn ein überzeugendes Konzept gefunden werden könnte, das möglichst allen Interessenlagen entspricht. Der Filderdialog wäre dann ein echter Bürgerbeteiligungs-Dialog.“

Als PDF Datei herunterladen

Weitere Pressemitteilungen zum Thema