Pressemitteilung

13.März 2020 - Fahrverbote / Gesundheit
Jochen Haußmann

Nach den Äußerungen der Bundesfamilienministerin und dem verordneten Gedränge an der hinteren Bustür rückt Stickoxid in den Hintergrund.


Im Zusammenhang mit der in der Stuttgarter Zeitung wiedergegebenen Äußerung der Bundesfamilienministerin zur Meidung des öffentlichen Nahverkehrs und der Ankündigung einiger Verkehrsbetriebe im Land, Busse nur noch hinten zu betreten und zu verlassen, sagte der verkehrspolitische Sprecher der FDP/DVP Landtagsfraktion Jochen Haußmann:

„In der jetzigen Corona-Krise müssen die Diesel-Fahrverbote sofort fallen. Es passt nicht zusammen, wenn einerseits eine Bundesfamilienministerin vor dem öffentlichen Nahverkehr warnt und auf der anderen Seite sperrt man Diesel-Fahrer aus. Hinzu kommen nach wie vor hoffnungslos überfüllte Züge in Baden-Württemberg, bei dem Minister Hermann die Verantwortung immer auf andere schiebt, obwohl nachweislich die Kapazitäten der bestellten Züge viel zu gering bestellt wurden. Die Messwerte werden aufgrund der wirtschaftlichen Eintrübung und des zurückgehenden Verkehrs weiter sinken. Es verwundert auch sehr, wie es dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung dienlich sein soll, wenn sich jetzt alle Fahrgäste an der hinteren Bustür sammeln. Deshalb: Es braucht eine Strategie für den Gesundheitsschutz im ÖPNV und eine sofortige Aussetzung der Diesel-Fahrverbote im Land.“

Als PDF Datei herunterladen

Weitere Pressemitteilungen zum Thema

15.04.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales

Haußmann: Impfgipfel muss echte Verbesserungen bringen

Land soll sich für Impfmöglichkeit mit Curevac einsetzen. Im Vorfeld des an diesem Freitag stattfindenden so genannten Impfgipfels sagte der…
05.03.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales und Integration

Haußmann: Schutzschirm-Regelung für Arztpraxen ist Scheinlösung

Ärztinnen und Ärzte zahlen die „Rettung“ selbst – Änderungsantrag der FDP abgelehnt. Im Zusammenhang mit dem gestern im Bundestag beschlossenen…
03.03.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales

Haußmann: Lucha muss jetzt Impfungen mit Astrazeneca für Lehrerinnen und Lehrer öffnen

Landeskompetenz nutzen.   Zur Meldung, wonach Kultusministerin Eisenmann die Ermöglichung von Impfungen auch für ältere Lehrerinnen und Lehrer forderte, um…
26.02.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales/ Soziales und Integration

Haußmann: Vermeintliche Erfolgsmeldung ist Ausdruck eines gescheiterten Ansatzes

Impfstoff kein vorzeitiges Ostergeschenk.   Zur Meldung, wonach das Sozialministerium den Kreis der Impfberechtigten mit dem Impfstoff von AstraZeneca deutlich…
25.02.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales

Haußmann: Impfstoff-Horten ist skandalös!

Weiterer Beweis des bodenlosen Missmanagements. Zur Meldung, wonach Baden-Württemberg von 192.000 gelieferten Impfdosen von Astrazeneca nur 12.112 Dosen verimpft habe,…
15.02.2021 - Posted in:Gesundheit

Rülke: Ausweitung der Teststrategie für Öffnung weiterer Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft notwendig

Verspätet vorgelegte Teststrategie für Lehrer und Erzieher kann nur erster Schritt sein.   Dr. Hans-Ulrich Rülke, Vorsitzender der FDP/DVP Fraktion…
08.02.2021 - Posted in:Gesundheit

Rülke: Grün-Schwarz bekommt es beim Gesundheitsschutz einfach nicht hin

FDP/DVP Fraktion fordert lückenlose Aufklärung des Sachverhalts. Zur Information des Sozialministeriums, dass bei vom Land ausgegebenen KN95- und FFP2-Schutzmasken in…
04.02.2021 - Posted in:Gesundheit

Haußmann: Hausarzt-Quote mehr Symbol als Hilfe gegen Ärztemangel

Grober Fehler im Gesetzentwurf dank FDP/DVP abgewendet. Im Zusammenhang mit der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs zur Unterstützung der Sicherstellung der…
19.01.2021 - Posted in:Gesundheit

Haußmann: Impf-Management schwankt zwischen Komödie und Drama

Klare Priorisierung und Kommunikation erforderlich. Zur Meldung, wonach die Kreis-Impfzentren am Freitag an den Start gingen obwohl kaum Impfstoff vorhanden…
18.01.2021 - Posted in:Gesundheit

Rülke: Minister Lucha von der Impforganisation abziehen

Letzter Platz bei Impfquoten unter den Ländern. Angesichts der vom Robert-Koch-Institut angegebenen Zahlen, wonach Baden-Württemberg bei den Corona-Impfquoten den letzten…