|   

Haußmann: Forderung nach Einführung von Citymaut überzogen

Jochen Haußmann

Mannheimer OB weiß offenbar nicht, dass sich die Werte in seiner Stadt verbessern

Der verkehrspolitische Sprecher der FDP/DVP Fraktion, Jochen Haußmann, kritisiert die Forderung des Präsidenten des baden-württembergischen Städtetags, des Mannheimer Oberbürgermeisters Peter Kurz, nach der Möglichkeit zur Einführung einer Citymaut als „völlig überzogen“. Haußmann dazu:

„Offenbar weiß der Oberbürgermeister nicht, dass sich die Stickoxidwerte in Mannheim zusehends verbessern. Im Übrigen sollte er auch wissen, dass Mannheim erhebliche industrielle Verursacher bei den Stickoxiden hat, gerade auch im Vergleich mit anderen Städten.

Die Forderung nach einer ‚Citymaut zu Luftreinhaltung‘ zeigt, dass der Oberbürgermeister bedauerlicherweise in dieser Sache mangelnde Sachkenntnis hat oder haben will.“

Als PDF Datei herunterladen

Mitteilung Nr. 02/07/2018

Abgeordnete: