Pressemitteilung

24.November 2020 - Soziales
Jochen Haußmann

 

Kultur des Hinsehens fördern – #NullToleranz.

 

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2020 sagt der frauenpolitische Sprecher der Fraktion der FDP/DVP im Landtag von Baden-Württemberg Jochen Haußmann:

 

„Gewalt an Frauen ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, das sich durch alle Bevölkerungsschichten zieht und während der Corona-Pandemie weiter verschärft hat. Es geht uns alle etwas an. Zu oft wird häusliche Gewalt weiterhin verschleiert, tabuisiert oder verharmlost. Wir müssen mit vereinten Kräften daran arbeiten, dass Betroffenen geholfen wird und Gewalt nicht weiter toleriert wird. Deshalb braucht es auch eine Kultur des Hinsehens. Leider sind in Deutschland die Vorgaben der Istanbul-Konvention noch lange nicht umgesetzt. Darum ist die Infrastruktur der Frauenhilfe in Deutschland endlich krisenfest aufzustellen. Dafür müssen kurzfristig die Kapazitäten erhöht werden. Diese freien Kapazitäten müssen in einem länderübergreifenden Online-Register erfasst und die Kooperation zwischen den Ländern erleichtert werden. Wichtig sind auch Strukturen der Beweissicherung ohne dass es eine verpflichtende Anzeige braucht. Entsprechende Modelle sollten landesweit zum Regelangebot werden. Seien es Gewaltambulanzen wie in Heidelberg oder ‚Soforthilfe nach Vergewaltigung‘ im Rems-Murr-Kreis. Außerdem benötigen wir den Ausbau von 24/7-Hilfetelefonen, sowohl für Opfer als auch für potenzielle Täter. Möglichst viele Angebote sollen digital gemacht werden. Für eine erfolgreiche Bewältigung dieser Herausforderungen ist ein gemeinsames und koordiniertes Vorgehen von Bund und Ländern unbedingt notwendig.“

Als PDF Datei herunterladen

Weitere Pressemitteilungen zum Thema

20.05.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales

Haußmann: Minister Lucha muss endlich Impf-Chaos beenden

Impf-Management wird im Landtag zu diskutieren sein – Antrag angekündigt Zur Berichterstattung der Stuttgarter Zeitung vom heutigen Tage mit der…
10.05.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales

Haußmann: Impfquoten-Einigung korrigiert endlich bisherige Fehlverteilung

Starre numerische Verteilung war von Anfang an falsch Nach aktueller Meldung hat sich Sozialminister Lucha mit den Chefs der Zentralen…
06.05.2021 - Posted in:Soziales/ Tourismus

Schweickert: Koalition fehlt es an sachorientierten Lösungen

Zu dpa lsw - Pfingsturlaub im Südwesten? Sozialministerium verspricht Klarheit Öffnungen ausschließlich für Außengastronomie in der Praxis nicht zielführend Prof.…
26.04.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales

Haußmann: Weitere Gewaltschutzambulanzen wichtiger Schritt – weitere müssen folgen

Ganzheitliches Konzept für Baden-Württemberg. Zur Pressemitteilung des Sozialministeriums, wonach dieses drei weitere Gewaltschutzambulanze fördere, in denen Opfer von Gewalttaten die…
23.04.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales/ Soziales und Integration

Haußmann: Landarztquote bleibt Feigenblatt

Gegen Mangel hilft nur Wiederherstellung der Attraktivität des Arztberufs. Zur Meldung, wonach sich ab Montag Interessierte auf die jährlich 75…
23.04.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales/ Soziales und Integration

Haußmann: Palmers Corona-Kritik trifft Nagel auf den Kopf

Im 21. Jahrhundert müssen andere Lösungen her als bei mittelalterlichen Peststürmen. Im Zusammenhang mit der seitens des grünen Oberbürgermeisters von…
15.04.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales

Haußmann: Impfgipfel muss echte Verbesserungen bringen

Land soll sich für Impfmöglichkeit mit Curevac einsetzen. Im Vorfeld des an diesem Freitag stattfindenden so genannten Impfgipfels sagte der…
24.03.2021 - Posted in:Menschen mit Behinderung/ Soziales

Keck: Klarstellungen zum Impfen von Menschen mit Behinderung, Hochrisikopatienten und ihrer Kontaktpersonen erfreulich  

Gute Nachricht aus dem Ministerium. Als „sehr erfreulich und wichtig“ bezeichnet der sozialpolitische Sprecher der FDP/DVP Fraktion, Jürgen Keck, die…
08.03.2021 - Posted in:Familie/ Frauen/ Kinder/ Soziales

Weinmann und Keck: Häusliche Gewalt muss entschiedener bekämpft werden

Corona-Maßnahmen machen Hilfsangebote für Frauen und Kinder schwieriger.   Anlässlich des Internationalen Frauentags und angesichts des alarmierend deutlichen Anstiegs der…
03.03.2021 - Posted in:Gesundheit/ Soziales

Haußmann: Lucha muss jetzt Impfungen mit Astrazeneca für Lehrerinnen und Lehrer öffnen

Landeskompetenz nutzen.   Zur Meldung, wonach Kultusministerin Eisenmann die Ermöglichung von Impfungen auch für ältere Lehrerinnen und Lehrer forderte, um…