Rülke begrüßt Wahl eines Fachmanns

Die SPD tut gut daran, aufgrund Personalmangels in den eigenen Reihen auf einen Parteilosen zurückzugreifen – Der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, betont, dass er nach wie vor die Einsparung einer Ministerialdirektorenstelle im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft begrüßt hätte. „Herr Schmid wollte ein Ministerium, dann reicht auch ein Amtschef”, so Rülke.Es sei aber zu begrüßen, dass der Finanzminister sich für einen parteilosen Fachmann entschieden habe und nicht erneut den Versuch unternommen habe, einen unqualifizierten Genossen zu Lasten des Steuerzahlers zu versorgen.

Als PDF Datei herunterladen

Mitteilung Nr. 151