Rülke: Der grün-rote Beutezug geht weiter

Gescheiterter grüner Landespolitiker wird erst auf Landeskosten versorgt und jetzt auch noch befördert – Mit scharfen Worten kritisiert der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, die Beförderung des ehemaligen grünen Landespolitikers Volker Ratzmann in der baden-württembergischen Landesvertretung in der Bundeshauptstadt.

Ratzmann war als Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus gescheitert und dann in der Landesvertretung vom Land Baden-Württemberg als Referatsleiter bestallt worden. Nun – nach wenigen Monaten – wird er zum Abteilungsleiter mit knapp fünfstelligem Monatssalär befördert. Aus Rülkes Sicht mache sich Grün-Rot das Land immer mehr zur Beute. Es sei auch den jungen Beamten des Landes nicht zu vermitteln, wenn angesichts von Milliarden neuer Schulden dieser Landesregierung bei ihnen gespart werde, während grünen Partei-Apparatschiks auf Kosten des Steuerzahlers fürstliche Apanagen zugeschanzt würden.

Als PDF Datei herunterladen

Mitteilung Nr. 288