|   

Rülke: Grüne Märchenstunde wird jetzt offenbar

Jetzt müssen auch die Grünen einsehen, dass es die Energiewende nicht zum Nulltarif gibt – Nach den Worten des Vorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, täten die Grünen gut daran, nicht länger zu leugnen, dass der Atomausstieg nicht zum Nulltarif zu haben ist.

Jahrelang hatten grüne Energieideologen den Menschen Sand in die Augen gestreut, indem sie gebetsmühlenartig behauptet hatten, die Abschaltung der Atomkraftwerke führe automatisch zu einer sicheren und preiswerten Versorgung aus erneuerbaren Energien. Diese grüne Lebenslüge sei mittlerweile widerlegt. Auch CDU und FDP stünden hinter der Energiewende. Es sei aber ein Gebot der Ehrlichkeit, die Menschen darauf vorzubereiten, dass die Energiewende teuer werde und dass auf allen Ebenen noch eine Menge Arbeit warte. Frau Sitzmann täte gut daran, ihre persönliche Energie darauf zu konzentrieren, dass in Baden-Württemberg die Energiewende endlich angegangen werde. Nach über einem Jahr Regierungszeit glänze Grün-Rot nämlich nach wie vor mit einer Nullnummer.

Als PDF Datei herunterladen

Mitteilung Nr. 144