Pressemitteilung

03.August 2020
Dr. Hans-Ulrich Rülke

Rülke unterstützt Kretschmann.

Zur Meldung, wonach Ministerpräsident Winfried Kretschmann sich gegen Vorschriften für Gendersprache äußert und sich den Mund von „Sprachpolizisten“ nicht verbieten lassen will, sagte der Vorsitzende der FDP/DVP Fraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke:

„Es gibt keine schlimmere Sprachverhunzung als diese unsäglichen Gender-Sternchen! Klarheit und Ästhetik unserer Sprache dürfen nicht zugunsten eines Placebo-Effekts geopfert werden. Diversität ist ein inhaltliches Thema, kein sprachformales. Als solches sollte es auch behandelt werden.“

Als PDF Datei herunterladen

Weitere Pressemitteilungen zum Thema