Rülke: Neuverschuldung der Jahre 2013 und 2014 war unnötig

Finanzminister bestätigt die Vermutungen der FDP-Fraktion

Aus Sicht des Vorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, zeigen Schmids Ankündigungen immer deutlicher, dass auch die in den Jahren 2013 und 2014 neu gemachten Schulden vollkommen unnötig sind und allein dem Zweck dienen, 2016 Wahlgeschenke zu finanzieren.

Als PDF Datei herunterladen

Mitteilung Nr. 958

Abgeordnete: