|   

Rülke: Reflexhafte Forderungen nach Verschärfung von Gesetzen helfen nicht weiter

Jäger und Sportschützen nicht kriminalisieren

Der Fraktionsvorsitzende der FDP/DVP-Fraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, warnt vor reflexhaften Forderungen nach der Verschärfung von Gesetzen und davor Sportschützen und Jäger potentiell zu kriminalisieren.

Im Übrigen zeugten Forderungen nach zentraler Aufbewahrung von Sportwaffen lediglich davon, dass jene, die diese Forderung aufstellten über geringe Sachkenntnis verfügten.

Als PDF Datei herunterladen

Mitteilung Nr. 585

Abgeordnete: