|   

Rülke: Es ist davon auszugehen, dass unter Stoch weiter Maulkörbe verhängt werden

Es ist aktenkundig, dass der zuständige Stabsstellenleiter kritische Schulleiter anruft

Zur Meldung, wonach Kultusminister Stoch zurückweist, dass aus dem Kultusministerium heraus kritischen Schulleitern Maulkörbe verpasst werden, sagte der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke:

„Es ist längst aktenkundig, dass der für Gemeinschaftsschulen zuständige  Stabsstellenleiter im MKS kritische Schulleiter anruft, um sie einzuschüchtern. Da Herr Stoch bei Amtsantritt diesen Stabsstellenleiter im Amt gelassen hat, ist auch davon auszugehen, dass unter ihm die Maulkörbe weiter verhängt werden.“

 

Als PDF Datei herunterladen

Mitteilung Nr. 492

Abgeordnete: